Ihr Lieben! So schnell geht ein Jahr vorbei!

Privat war es für mich sehr schwer! Beruflich schon besser!

So darf ich Euch voller Stolz und Freude verkünden: Februar, Frühling, Frohsinn! 2017 wird das "3. Obritzberger Frühlingskabarett" mit den lieben Kollegen Harry Granitzer, den Mustersängerknaben Mini & Claus, dem "Goldenen Kleinkunstnagel"-Gewinner Thomas Malirsch, Michael Mutig, Christoph Straka und dem brandneuen Duo SCHMID.inger im Gemeindesaal in Obritzberg statt finden!

Vorverkaufskarten gibt es von 12.12. - 15.2.; etwaige Restkarten an der Abendkassa.

Kommet zu Hauf, das wird ein Spektakel der Ultraklasse! Und wäre das nicht auch ein super Weihnachtsgeschenk?

Ich wünsche Euch besinnliche Weihnachtsfeiertage und alles Glück für das neue Jahr!

Eure Doris

 

"Mitleid kriegst gschenkt, Neid musst du dir erarbeiten", wie wahr, sehr verehrter Herr Kollege!

Trotz oder gerade wegen dem vielen Gegenwind fürs "2. Obritzberger Frühlingskabarett" habe ich mich dazu entschlossen, es durch zu ziehen. Und das Kommen und die Begeisterung der Zuschauer zeigten mir, dass es richtig war. Denn mag es noch so viele geben, die einen wie einen Schwerverbrecher anschauen wenn man bei uns etwas macht, dessen Hauptattraktion nicht das Spritzerstandl ist, es gibt zum Glück auch andere, die richtig froh sind wenn bei uns Leben einkehrt! Darum wurde es dann auch ein phänomenaler Abend! Und für diese Menschen werde ich mich auch für ein 3. Mal einsetzen.

Mein herzlicher Dank gilt: Almedin Magnet (der Mann, der sich wieder mit der Technik abgemüht hat), Bäckerei Bogner (für Dienste und Zuspruch verschiedenster Art), Bürgermeister Gerhard Wendl (für die Gratisbenützung des Gemeindesaales und Fürsprache), Bezirksblätter (der Herr, der den Abend mit Ulli Bäer abgesagt hat, um über uns zu berichten), NÖN, allen fleißigen Helferlein (in welcher Form auch immer), allen die sich das schlussendlich doch angeschaut haben (Ihr ward wirklich ein wundervolles Publikum!);

Und schließlich denjenigen, die wie selbstverständlich gekommen sind, da vorne ihr Ding gemacht haben und mir damit eine wahre Freude & Ehre erwiesen: Niko Formanek (Es war ein Traum mit Dir auf der Bühne zu stehen! Hermann Maier kommt vors jüngste Gericht bei einer evangelischen Pfarrerin. Und das von A - Z.), Dominik Renner, Klaus Bandl (die neuen Sachen stehen Dir gut), Didi Sommer, RaDeschnig, BlöZinger (nicht vergessen: Am 2. April mit "Erich" in der Bühne im Hof in St. Pölten!)

 

17. 2.: Der Countdown läuft! Und nicht nur der ... Aber für Sie ist es ganz einfach, meine sehr verehrten Damen und Herren! Besuchen Sie uns am 26. Februar beim "2. Obritzberger Frühlingskabarett". Der Vorverkauf läuft bis 22. 2.

https://www.youtube.com/watch?v=rTVwRxF6qJo

 

Vielfältiger Abend bei der "Startrampe" am 8. 2. Wunderbare neue Kollegen kennen gelernt. Vielen Dank, lieber Niko, für die sensationelle Ansage!

 

28. 1.: Suuuper Überraschung! Für das "2. Obritzberger Frühlingskabarett" gibt es exklusiv 3 x 1 Freikarte zu gewinnen! Welchen Titel trägt die 1. CD von Dominik Renner? Schickt die Lösung und Euren Namen an siehste.doris@gmx.at - bis 12. 2.; die gelosten Gewinner erhalten am 13. 2. eine Nachricht per E-Mail.

(Ps: Wer es nicht weiß, es ist leicht im Internet heraus zu finden.)

 

25. 1.: Ich gucke in der Nacht gerade Karneval im Fernsehen und komme drauf, am 8.2. ist ja Rosenmontag! Ich spiele tatsächlich an einem Rosenmontag! : ) Happy, happy, happy! : ) Also nicht verpennen: "Startrampe" im CasaNova mit dem unglaublichen, lustigen, attraktiven, sensationellen (wenn man seinen Worten Glauben schenken mag) Moderator Niko Formanek!

 

Leute, wir haben was zu bereden! Und zwar bezüglich "2. Obritzberger Frühlingskabarett". Ich frage mich wirklich, warum ich das bei uns noch mache. Wenn man nicht nur von den Nachbarorten, sondern auch von Bewohnern des eigenen Ortes dermaßen boykottiert wird, dass es einer Sau graust! Das geht vom Überkleben der Plakate (Es sind jetzt noch 6 Wochen bis zur Veranstaltung. Wann soll ich Eurer Meinung nach die Werbung verteilen, einen Tag danach?!?) bis hin zum Drohen, vor Gericht zu gehen. Ich frage mich ehrlich, was für ein Problem haben diese Leute? Ich versuche die Gemeinde zu beleben, und das ist der Dank? Wegen mir ist es nicht, ich kann mir diese Künstler auch woanders ansehen. Es geht mir darum, dass sich bei uns mal wieder etwas rührt. Aber wenn ihr das nicht wollt, dann sagt Bescheid. Das erspart auch Euch eine Menge Ärger!

Umso mehr möchte ich mich bei jenen bedanken, die mich und mein Vorhaben tatkräftig unterstützen (u. a. unser Bürgermeister Herr Gerhard Wendl, der u. a. ohne Wenn und Aber und ohne nähere Informationen sofort zugestimmt hat, es wieder zu veranstalten und die Lokalitäten kostenlos zur Verfügung zu stellen; die Bäckerei Bogner, die uns nicht nur kulinarisch verwöhnt sondern auch den Verkauf der Eintrittskarten wie eine Selbstverständlichkeit übernommen hat), und auch bei jenen, die sich schon Karten gekauft haben.

Wer also nicht zu jenen Stubenhockern und Egoisten gehört, den freue ich mich am 26.2. begrüßen zu dürfen!