Für alle die auf dieser Seite vorbei schauen: Ich wünsche Euch und Euren Lieben besinnliche Weihnachten, schöne Feiertage und einen entspannten und gesunden Rutsch ins neue Jahr! Auf dass wir 2016 so froh und munter weiter machen können! Eure Doris

Außerdem möchte ich mich für das Jahr 2015 bedanken. Bei jedem, der dazu beigetragen hat, dass es so wunderbar wurde!

Zum Jahresabschluss: Ich dachte, ich seh nicht recht: Fast 2.000 Besucher haben meine neue Webseite in den vergangenen Jahren besucht, und über 10.000 Mal bin ich auf Google gesucht worden, seit ich meinen Account dort habe, der für mich mit zählt. Das ist sehr viel für mich! Ich danke Euch von Herzen!

 

Aufgepasst!: Eintrittskarten für das "2. Obritzberger Frühlingskabarett" gibt es ab Mitte Dezember bei der Bäckerei Bogner in Obritzberg. An alle, die beim letzten Mal keine mehr erwischt haben, und auch an alle anderen: Schnell sein, wer dabei sein will! Ich freue mich wahnsinnig auf diese 2. Sause! Gerne weiter erzählen und weiter einladen!


Getreu dem Kölner Sessionsmotto 2015/16 "Mer stelle alles op der Kopp" hat sich am "Freitag, der 13.!" November im Irrlicht tatsächlich alles rumgedreht, was nur konnte. Beim Start mit 8 Zuschauern beschlossen wir eine verkürzte Version unseres Programms zu spielen. Am Ende war die Hütte voll! Und das nicht minder: mit einer Schweizerin, einem Hamburger, einem Steirer, zwei Tirolerinnen und einem aus Kalifornien! Doch nicht nur das Publikum war international besetzt, auch auf der Bühne zogen wir gleich: mit einer Wienerin, einem Kroaten, einem Steirer und einer Niederösterreicherin! Vielen Dank an Guggi Hofbauer, Mario Lučić und meinem diesmaligen "Herzblatt-Überraschungsgast" Günther Grünbichler! Es hat sehr viel Spaß gemacht mit Euch! Und auch mit unserem lieben Publikum, das meine Planlosigkeit ob der gekürzten Fassung und meine damit verbundene Improvisation über den gesamten Abend sehr gut angenommen hat. Mit Faschingseinsteigerpaket für jeden wurde es ein lockerer Abend, puh, geschafft! Und was darf bei einer richtigen Karnevalsparty niemals fehlen? Rischtisch: Kamelle & Strüßje! Herzliches Dankeschön außerdem an: Elias Werner (unserem Kabarett Niedermair - Latenighter), 2gewinnt (Gute Besserung, David!), Simon Pichler und Mario Duar! Und natürlich danke an Chrissi, die Chefin höchstpersönlich mit vollem Stress an der Technik, die zum Aufräumen ja den deutschen Hilfsarbeiter an ihrer Seite hat. ; ) Alaaf zesamme!


7. 11.: Liebe Freunde! Exklusiv verrate ich Euch heute, wer beim "2. Obritzberger Frühlingskabarett" dabei sein wird. Ganz schön große Größen und niemand Geringerer als Niko Formanek, Klaus Bandl, RaDeschnig, Didi Sommer, BlöZinger und Dominik Renner! Vorverkauf beginnt im Dezember.


Seit Kurzem gibt es mich auch auf Wikipedia, Leo Pokorny war so frei, da schau an!


Wir trauen uns wieder gruseln! Oder doch ein Glückstag? Am Freitag, 13. November geht die nächste Ausgabe von "Freitag, der 13.!" über die Bühne. Und zwar der Bühne (des Teppichs) des Irrlicht - Arts and Games, Wien. Und da am 11. 11. auch die fünfte Jahreszeit startet, kommt diese bestimmt auch nicht zu kurz!
Mit dabei werden sein: Guggi Hofbauer, unser Kabarett Niedermair-Latenighter Elias Werner, Mario Lucic, das Duo 2gewinnt und ein frischer "Herzblatt-Überraschungsgast"! Nicht verpassen! Wer mag darf auch in Verkleidung kommen!


Das war ein Tag! Am 23. 10. war ich mit dem Journalisten Leopold Pokorny zum Interview und Fotoshooting verabredet, der ein Buch über Frauen im Kabarett schreibt und mich dazu aufnehmen will!

Und danach wollte mich Omar Sarsam als Regisseur für die Aufzeichnung des Schlagertitels „Licht wo die Sonne niemals scheint" von "Sarsam & Freunde" im berühmten Kabarett Niedermair! Spontanitätsliebend wie ich nun mal bin, war ich natürlich mit vollem Herz dabei!

Erscheinungstermine erfahrt ihr hier, sobald ich sie selber weiß. ; )


Im kleinen aber feinen Rahmen hieß es am 3. Oktober "Durchkommen" mit Elias Werner im Gemeindesaal in Obritzberg. Ist doch ganz gut gelaufen. Danke an alle Helfer & fürs Gesponserte aus verschiedenen Haushalten!


Mit einer Stunde Verspätung (Auf Grund eines Tippfehlers auf der Aera-Homepage) konnten wir den "Freitag, der 13.!" am 27.9. um 20:00 Uhr in kleinem, feinem Rahmen beginnen. Mein großes Lob gilt dem fleißig mitarbeitendem Publikum sowie meinen spontanen Kollegen! Wir hatten sogar extra Gäste aus Tirol da! Es war ein Überraschungsabend durch und durch! Zum Einen auch für Leopold Toriser, der auf den Tag genau vor 10 Jahren seinen 1. Auftritt hatte. Das muss gebührend gefeiert werden! Er brachte uns dann auch noch seine 1. Nummer, die er damals spielte. Welch ein Erlebnis! Die Frau in der Runde, Claudia Sadlo, stimmte in der Pause dann zu einer Impro auf der Bühne zu: Sie wusste nicht, worauf sie sich einließ! Unter der Regie von "meiner Zenzi" Johanna aus dem Publikum brachten wir ein Herz-Schmerz-Märchen mit dem Thema "Liebe" auf die Bühne. Mädels, ihr ward großartig! Und dann brachte uns Dominik Renner auch noch exklusiv seine 1. CD mit dem Titel "Wer versteht schon die Frauen" noch vor seiner Präsentation am 2. Oktober in seinem Heimatort mit! Den musikalischen Abschluss bildete Harald Pomper mit seiner Liebsten. Seiner Zweitgitarre. Ein absoluter "Herzblatt-Überraschungsgast" war diesmal Nadia Baha. Ich habe mich an diesem Abend neben dem Glauben und Aberglauben auch der Tradition gewidmet. Ein sehr weitläufiges Feld aber auch lustiges Feld! Mein Dank gilt Euch allen, die ihr dabei ward an diesem wunderbaren Abend! Auch dem Aera, für die freundliche Bewirtung, Werner, der uns mit offenen Armen aufgenommen hat, und den beiden Wundermännern an der Technik: Michi und Quilla!!! Ihr zwei letzteren Aufgezählten habt Euch mindestens soviel Applaus verdient wie wir! Ich weiß, wir waren nicht einfach, ein großer Haufen von dem jeder etwas anderes wollte. Danke! Danke! Danke!


Gleich nach dem 27. 9. in Wien gehts weiter: Mich hat da so ein Typ angesprochen, ob ich ihm nicht wobei helfen mag ...
Würd uns wahnsinnig freuen, wenn ihr euren Geist für Neues öffnen würdet, und am 3. Oktober zu dem irrelustigen, detailverliebten, politischen aber auch menschlichen 2. Soloprogramm von Elias Werner in Obritzberg / NÖ kommt! Wärmste ... ach was! Glühend heiße Empfehlung!


So Freunde! Eine neue Saison beginnt, und ich darf mit "Freitag, der 13.!" wieder ein paar Mal mit dabei sein.

Die erste Ausgabe dieser Saison gibt's am 27. September im großartigen Aera im 1. Wiener Gemeindebezirk. Mit dabei diesmal: Die aktuelle "Milchkanne"ngewinnerin Claudia Sadlo, die burgenländische Legende auf der Gitarre Dominik Renner, der "Offene Bühne Burgenland"-Hero Harald Pomper, der lustigste Typ am Flipchart Leopold Toriser und ein wahnsinniger Überraschungsgast! Karten solange der Vorrat reicht unter: http://www.aera.at/events/details/freitag-der-13/
Wir freuen uns auf Euch!


Achtung!: Vorverkaufskarten für Elias Werner am 3. Oktober 2015 gibt es ausschließlich bei der Bäckerei Bogner in Obritzberg zu 10 € das Stück. Der Vorverkauf läuft bis 1. Oktober.


9. 6.: Da es ihm so gut bei uns gefallen hat, möchte einer der vier Herren des "Obritzberger Frühlingskabaretts" gerne wieder kommen und ein Solo spielen. Natürlich bin ich da gerne mit dabei und helfe organisatorisch so gut ich kann! Heute wurde es nun mit der Gemeinde fixiert. Am 3. Oktober 2015 wird uns Elias Werner mit seinem Soloprogramm "Durchkommen" beehren! Und ich kann Euch jetzt schon ein kleines Leckerli anbieten, denn mit dieser Eintrittskarte gibts dann einen Rabatt fürs "2. Obritzberger Frühlingskabarett", das zu unser aller Freude am 26. 2. 2016 statt finden wird, wie ich hiermit verkünden möchte. Jetzt schon mal die Termine vormerken. Nähere Informationen landen auf dieser Seite, sobald alles unter Dach und Fach ist.


Hier, sagt mal, wo wart ihr? Mein 1. Mal in d'Zuckerfabrik! Ich hab mich sehr darauf gefreut! Bis 20 Uhr sah es allerdings so aus, als würde ich die Einzige im Saal bleiben. Sowohl als Auftritt als auch als Publikum.

Normalerweise mache ich sowas nicht, wenn ich jemanden erst 5 Minuten kenne, dass ich mir mit ihm die Bühne teile. Aber in diesem Falle war es eine super Lösung! Dominik, der das Ganze moderierte, erklärte sich bereit mit mir auf der Bühne zu improvisieren. Wir spielten eine "Schminken"-Szene. Danke hierfür an Gottfried, der sich aus den Publikumsmassen durch verneinendes Kopfschütteln für seine Freundin heraustat, und somit selbst bei mir auf der Bühne landete. Mann, Gottfried, du hast ein ganz schönes Tempo drauf beim Abhakerln! : ) Mit Dominik folgte dann noch das "ABC - Spiel", wozu uns das Publikum in Homer und Lisa verwandelte. Und dann haben wir noch ein bisschen miteinander geplaudert, bis uns die Chefin von der Bühne schmiss.

Danke an alle, die mit mir meinen ersten Besuch in d'Zuckerfabrik geteilt haben (6 Zuschauer? 8? KEINE Kollegen. Und das Team von d'Zuckerfabrik)! : )


Eine Ära neigt sich dem Ende: Robert Putz, wir werden Dich auf den Bühnen dieser (und jeder anderen) Welt schrecklich vermissen!

Leidln, ergreifts die Möglichkeit ihn nochmal live zu erleben! Nur noch 3 Termine (29. 4. Aera Wien, 6. 5. Kleine Bühne Linz, 30. 5. Kulturmü Hollabrunn) bis zum Sommer 2015.


Ich freue mich sehr, dass es auch im Herbst mit "Freitag, der 13.!" weiter geht!
2 Termine stehen schon fest: 27. Sept. im Aera und 13. Nov. im Irrlicht - Arts and Games


Das Spektakel hat mich wieder! Ich bin so glücklich!

Danke Mario Duar, Aschenbrenner.Wunderl, David Stockreitner, Berni Wagner, Leopold Toriser und dem ganzen Team!

Danke für diese "Hochzeit", um die es diesmal bei unserem Kurzfilm ging. Jan wollte seinen Freund Florian auf der Bühne sehen, diesen Wunsch erfüllte ich ihm gerne! Und holte mir auch noch Jan mit dazu. Ihr Zwei ward fantastisch! Echt!

Und viele Zuschauer sind gekommen. Dank an Euch. Ihr ward spitze!


Eine richtig schöne Neuigkeit hat mich ereilt! Das Spektakel in der Hamburgerstraße, Wien, hat wieder geöffnet, und auch die Bühne! Kurzfristig bin ich also jetzt beim 1. "Tuesday Open Mike", welches wieder reanimiert wurde, am 14. April dabei! Ich freu mich! Kommet zu Hauf und erlebet mit mir das neue Spektakel!


Strasshof, ihr habt uns auf Händen getragen! Ihr seid unfassbar! Das Kellertheater überhaupt eine Location, wie man sie sich nur wünschen kann! Dankschön euch allen! Auch dem wunderbaren Karli, der mich gleich mal belehrte, dass Strasshof 1917 gegründet worden ist. Somit hat er sich auch sofort für die Bühne qualifiziert, die, wie wir alle fest stellten, gar nicht so einfach zu erklimmen ist. Als Thema für den Kurzfilm habt ihr euch diesmal "Strasshofer Mixedpickles" ausgesucht. In meinem Gesicht steht noch immer ein Fragezeichen. Und der liebe Kollege Reichl hat sich durch seinen Reinruf "Sexfilm" selbst als mein Partner reingeritten. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es hat sehr viel Spaß gemacht mit euch, liebe Kollegen, Florian Reichl, Matthias Kleinart, Dominik Renner, Eva-Maria Leeb! Sehr gerne bald wieder!


Wir schreiben das Jahr 2015. Ende März: Doris Maria Hausers Videos haben 500 Aufrufe auf YouTube! Wenn das kein Grund zum Feiern ist!


Auch mit meinem 3. Auftritt im Burgenland konnte ich den Zuschauern und mir eine Freude machen! Danke an Harald Pomper, der jedes Mal so super die "Offene Bühne Burgenland" organisiert und moderiert! Diesmal sogar in der "DELUXE" - Version! Danke den zwei wirklich tollen Technikern! Danke an meine beiden ehemaligen Opfer, die sich ein zweites Mal her trauten; danke an Wolfgang für die beiden nächsten Kandidaten bei mir auf der Bühne: Das 18 Jahre lang verheiratete Ehepaar mit 3 Kindern "Seppl" Thomas und "Hans-Mario" Marion. Um "Romeo & Julia" drehte es sich bei unserem Kurzfilm diesmal. Thomas, der beste Romeo aller Zeiten! Danke Euch beiden! Danke auch an alle meine Co-Autoren für diese "Meine Anreise"! Mit Stegersbach verbindet mich ja eine tiefe persönliche Bindung, seit diesem Besuch eine durchaus positive! Danke Euch, Ihr lieben Menschen!

 

21. 3.: Dass mich Mütter nun auch schon als Vorbild für ihre Söhne verwenden ist schon eine besondere Ehre!


Ich liebe meinen Job als Kinderbetreuerin! Zwei 3-jährige Mädchen über ein Puzzle gebeugt am plaudern. Mädchen1: Zu welchem Billa geht's denn ihr immer einkaufen? Mädchen2: Wir gehen nicht zum Billa. Wir gehen zum Hofer. M1: Und zu welchem Hofer geht's ihr immer einkaufen? M2: Zu dem Neuen. M1: Zu dem in der ***straße? M2: Nein. Zu dem neuen auf der Hauptstraße. - Ich habe nur darauf gewartet, bis die Eltern sie abholen kommen und miteinander über Volle-Windel-Geschichten quengeln. Habe ich schon gesagt, dass ich meinen Beruf als Kinderbetreuerin liebe?


Mir fehlen die Worte! "Obritzberger Frühlingskabarett" schreibt Geschichte! Die erste reine Kabarettveranstaltung, wie sich alle erinnern können! Dann auch noch mit diesen 4 Spitzenkünstlern! Schon 3 Wochen vor der Veranstaltung waren wir ausverkauft! Doris und Patrick Singer sagen ein herzliches Dankeschön! Auch an unseren Herrn Bürgermeister Gerhard Wendl​ für die Gratisbenützung des Gemeindesaales, an die Bäckerei Bogner für die großzügige Sponserung und an die Raiffeisenbank Statzendorf für die gesponserten Servietten. Und unser hervorragender Techniker Almedin Magnet verdient es auch hier groß erwähnt zu werden!

Da uns noch ein bisschen was übrig geblieben ist, möchten Patrick und ich die Gelegenheit nutzen und 100 € an eine Familie spenden, die in unserer Gemeinde wohnt und es nicht leicht hat.

Bezüglich Bühne seien noch meine "Zenzi" Lois und mein unfreiwilliger Freiwilliger Maximilian erwähnt. Durch ihn auserkoren sein Spezl Bernhard (Ja, ich hab mir den Namen gemerkt!), mit dem mir das Publikum eine wunderbare "Edward & Bella"-Szene vorschrieb. Es hat großen Spaß mit euch gemacht!
Bei Leopold Toriser​, Elias Werner​, Gerhard Gradinger und Rudi Schöller​ möchte ich mich ganz herzlich bedanken! Ihr wisst warum! Ich kann es nicht in Worte fassen! Wenn so mancher von euch nicht wär, weiß ich nicht, ob ich noch wär.


Supergeiler Abend! Ich kanns nicht anders beschreiben! "Freitag, der 13.!" im Cafe Prosa mit Organisation von Chrissi und dem Irrlicht. Herrlich! Danke! So ein Ding zu organisieren und dann auch noch umzusetzen sind Zweierlei. Keine leichte Aufgabe, aber anhand der Reaktionen der Zuschauer weiß ich, ich habs richtig gemacht! "Da kannst du stolz drauf sein!" Solche Rückmeldungen bekommt man immer wieder gerne. Sie bauen einfach ungemein auf. So auch meine wunderbaren Kollegen! Sie haben sich mit mir ohne Vorbehalte auf dieses Experiment eingelassen, und dafür gebührt ihnen mein größter Dank! Zurecht Jubelrufe aus dem Publikum! Danke: Journalistin der BVZ Eva-Maria Leeb, der verheiratete Werner Fink und aus dem Südburgenland Dominik Renner! Danke auch dem "Herzblatt"-Überraschungsgast Mahdi M. A., der von seinem 2. Auftritt sicher viel mitnehmen kann. Es ist nicht einfach am Anfang, bis man seinen Weg im Rampenlicht gefunden hat. Daher unser Dank an jeden einzelnen Zuschauer, der uns durch seine Anwesenheit unterstützt, unseren Weg auf der Bühne zu finden. Und damit auch gleich ein Dankeschön an meinen "Sultan" Markus, der in meiner Bluse einfach einen bezaubernden Cowboy in dem Stück "Vorstadtweiber im Heimatfilm" abgegeben hat. Durch seine Hand ebenfalls mit dabei im Stück seine Sitznachbarin Claudia.

Ein riesengroßes Dankeschön an euch alle!

 

29. 1.: "Obritzberger Frühlingskabarett" : Auf die Plätze, fertig, los! Wer ergattert die letzten 10 Karten im Vorverkauf?

 

Achtung! Womit hier ausnahmsweise mal nicht die Musikgruppe gemeint ist.
Die Nachfrage um Karten für das "Obritzberger Frühlingskabarett" am 20. Februar ist sehr groß! Auf der einen Seite hoch erfreut, auf der anderen Seite traurig, machen wir euch nun diese Mitteilung: Es gibt nur noch eine begrenzte Stückzahl an Karten zu erwerben. Wenn ihr dabei sein wollt, sichert euch noch schnell eure Plätze, Vorverkauf im Gemeindeamt Obritzberg.
Wahnsinn, ich freu mich auf Euch!

 

Achtung, Achtung! Auf Grund einer Doppelbuchung wird unsere Veranstaltung "Freitag, der 13.!" ins Café Prosa verlegt. Wir lassen den deutschen Kollegen den Vortritt im Irrlicht. Das Cafe ist gleich daneben. Also nicht in der Tür irren! ; ) Außerdem wird uns ein total neuer junger Überraschungsgast die Ehre erweisen! Eintritt frei(willige Spende)!